Arbeitstätigkeiten Voll- und Teilzeit

in Vollzeit

Seit 2011 Inhaber und Geschäftsführer der Fachberatung Nachhaltiges Bauen in Bonn
2014 – 2015 Projektleiter des HolzCluster.Eifel (sog. „Clustermanager“) beim Projektträger Wald & Holz Eifel e.V.
2015: HCE III: Regionale Wertschöpfung und Kommunaler Holzbau
2014: HCE II: Klimaschutz durch moderne Holzverwendung
2008..2010 Projektmanager Nachhaltiges Bauen beim Informationsdienst Holz des Holzabsatzfonds Anstalt des öffentlichen Rechts in Bonn mit Übergang in die PEAG Transfer Dortmund
2006..2008 Referent im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) in der Geschäftsstelle Nachhaltiges Bauen und im Referat „Baukultur, Architektur, Städtebau“ des Wissenschaftlichen Bereichs (heute „Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung“ (BBSR)). Wissenschaftliche Begleitung und Mitentwicklung des Zertifizierungssystems Nachhaltiges Bauen (BNB)
2002..2003 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitsbereich Bau im Deutschen Netzwerk Lebenszyklusdaten. Assistenz von Dr. Udo Jeske am Forschungszentrum Karlsruhe / Zentralabteilung Technikbedingte Stoffströme ITC-ZTS (dem heutigen KIT / ITAS-ZTS)
2002 Postgraduiertenstelle am ifeu – Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg, Fachbereich Energie (6 Monate). Assistenz von Hans Hertle. Aufgaben: CO2– und Primärenergiebilanz der Expo-Siedlung Hannover- Kronsberg (klimabereinigte Bilanzauswertung von 3.000 Wohneinheiten anhand gemessener Energiewerte), sowie Mitarbeit bei der Erstellung von Klimaschutzkonzepten für die Städte Augsburg und Bochum
1999 Praktikum im Büro Joachim Eble Architektur in Tübingen (2 Monate)
1994 Jugendumweltarbeit in der Umwelt- und Projektwerkstatt Freiburg. Organisation von Seminaren, Vorträgen, Workshops, Zukunfts- und Ideenwerkstätten in landes- und bundesweiten Kontexten
1992..1993 Umweltfestival AufTakt Gesamtkoordination Erneuerbare Energien. Erstellung der ersten Primärenergiebilanz eines Festivals als Nachweis der CO2-neutralen Durchführung des Umweltfestivals. Organisation und Koordination von Workshops, Arbeitskreisen und Vorträgen zu Erneuerbaren Energien, Energieeffizienz und Klimaschutz, sowie dauerhafte Installation einer PV-Anlage von 5 kW in Magdeburg
1991..1992 Zivildienst im Fachbereich Energieeffizienz und Erneuerbare Energien beim Bund für Umwelt- und Naturschutz Landesverband Baden-Württemberg. Mitorganisation des Freiburger Jugend-Umwelt-Festivals „UNSAID“, einer Parallelveranstaltung zur UNCED-Umweltkonferenz in Rio de Janeiro, mit ca. 800 Teilnehmern aus Europa. Organisation einer Ausstellung mit einigen der ersten Exponate Erneuerbarer Energien (u.a. in Kooperation mit dem Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme FhG ISE)


in Teilzeit

2012 Wissenschaftliche Mitarbeit im Projekt „Plusenergiequartier Oberursel bei Prof. Manfred Hegger am Fachgebiet Entwerfen und Energieeffizientes Bauen an der TU Darmstadt
2011 Lehrauftrag an der Hochschule Augsburg zum Thema Ökobilanzen und Nachhaltiges Bauen an der Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen
2004..2005 Lehrauftrag am Lehrstuhl für Stadtquartiersplanung und Entwerfen, Prof. Markus Neppl, Fakultät Architektur an der Universität Karlsruhe. U.a. Durchführung von zwei Oberstufenseminaren „Nachhaltige Siedlungen in Baden-Württemberg – Beispiele und Bewertungsansätze.“ (=> https://siedlungen.eu/seminar-nachhaltige-siedlungen-in-baden-wuerttemberg) und Betreuung der Diplomarbeit „Geschichte ökologischer Siedlungen von 1960 – 2005“
1999..2001 Wissenschaftliche Hilfskraft am Stiftungslehrstuhl Ökonomie und Ökologie des Wohnungsbaus, Prof. Lützkendorf, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften an der Universität Karlsruhe. Erstellen von Seminarübungen zur Ökobilanz von Hochbauten; Erarbeiten von Nachhaltigkeitsindikatoren für Gebäude und Siedlungen, Organisation von Exkursionen zu ökologisch-ökonomischen Wohnbauprojekten in Holland, Dänemark und Schweden
1998 – 1999 Ökologie-Referent des AStA (Allgemeiner Studierenden Ausschuss) der Universität Karlsruhe. Projekt: Nachhaltige Universität Karlsruhe
1997 – 1998 Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für  Tragkonstruktionen, Universität Karlsruhe. Arbeiten zum gemeinschaftlichen Bauen und Wohnen
1997 – 1998 BauWohnberatung Karlsruhe (BWK). Die BWK ist ein Projekt des Deutschen Werkbund Baden-Württemberg. Das Projekt Ökologische Siedlung Karlsruhe-Nord wurde in der Startphase von Seiten des Bauträgers gestoppt, womit meine Arbeitstätigkeit endete. Später wurde die Wohnsiedlung unter dem Titel „Smiley West“ von der Volkswohnung Karlsruhe realisiert