Holger Wolpensinger

Holger Wolpensinger, Dipl.-Ing. Fachrichtung Architektur, Jahrgang 1970 arbeitet seit etwas mehr als 20 Jahren zu nachhaltigen Gebäuden, Siedlungen und Stadtquartieren. Seit 1995 schreibt er Veröffentlichungen und hält Vorträge. Er betreibt freiberuflich seit 2011 die Fachberatung Nachhaltiges Bauen.

Mitwirkung in Projekten u.a. des Bundesbauministeriums, des BMBF, der GIZ, des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Land­wirt­schaft, Natur- und Ver­braucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, des Landesbetriebs Wald und Holz Nordrhein-Westfalen, der Schwäbisch Hall- und Hans Böckler Stiftung.

Er arbeitete u.a. an Institutionen des Bundes wie dem BMELV anhängigen „Holzabsatzfonds / Informationsdienst Holz“, dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung“ (BBSR), sowie an Hochschulen wie der TU Darmstadt, dem KIT Karlsruhe und der FH Augsburg. Zuletzt war er 2014 und 2015 Projektleiter des HolzCluster.Eifel und dort Ansprechpartner für das klimafreundliche Bauen mit Holz. Arbeitsschwerpunkte waren Klimaschutz und Regionale Wertschöpfung durch moderne Holzverwendung (siehe => Arbeitstätigkeiten).

Mitarbeit bei Projekten und Studien wie „Nullemissionscampus Universität Kiel“, „Energy-Efficient and Sustainable Housing Development Planning (Marokko-Projekt)“, „Handlungsleitfaden Elektromobilität in Kommunen“, „Plusenergiequartier Oberursel“, „Quartier Zukunft“, „Klimaneutrales Karlsruhe 2050“, Integrierte Klimakonzepte für Bochum, Augsburg und die Markgemeinde Höchberg, sowie Evaluation des Klimaschutzkonzepts der Siedlung Hannover Kronsberg (3.000 Neubauwohnungen).

Webprojekte:
– Das Internetportal für Nachhaltige Siedlungen mit 250 Projekten und zahlreichen Fotogalerien: www.siedlungen.eu
– Blog Nachhaltiges Bauen: www.blog.baufachberatung.net

Seit 2001 ist er Ansprechpartner und Vorstand des Fördervereins für das interdisziplinäre NSE- Netzwerk Nachhaltige Stadtentwicklung mit mittlerweile rund 140 TeilnehmerInnen im deutschsprachigen Raum. An der Fakultät Raumplanung der Universität Dortmund promoviert er zur „Operationalisierung ökologischer Nachhaltigkeit von Siedlungen und Stadtquartieren“.

Angaben zu den laufenden Aktivitäten finden Sie hier.