Plusenergiesiedlungen und -quartiere

In Europa sind zehn Quartiere und Siedlungen in Plusenergiebauweise realisiert worden. Auch im Geschosswohnungsbau und in Bestandsquartieren ist eine Umsetzung solcher Energiekonzepte möglich und die erste Ausstellung mit 25 Musterhäusern in Plusenergiebauweise ist in Köln-Frechen zu besichtigen. Mit dem deutlichen Solarstromüberschuss der Gebäude und Siedlungen ist eine Entkoppelung von den steigenden Energiepreisen möglich und es lassen sich damit Pedelecs, CargoBikes und Elektromobile, dauerhaft kostengünstig und umweltfreundlich betreiben.

Übersicht zu Plusenergiequartieren und -siedlungen
Im Folgenden eine Auflistung der realisierten Plusenergiequartiere und -Siedlungen nach Bezugs- bzw. Planungsjahr und Größe absteigend sortiert (Stand: Februar 2013):


Plusenergiequartiere
Nach der Definition der DGNB AG Stadtquartiere gibt es in einem (Stadt)Quartier im Unterschied zu einer Wohnsiedlung einen nennenswerten Anteil von >15% der GFZ von Gewerbebauten innerhalb des Neu-/Baugebietes. Nach dieser Definition gibt es bisher zwei realisierte Plusenergiequartiere.

  • Plusenergiesiedlung Reininghaus Süd Graz (AT): 143 WE mit Büro- und Geschäftsflächen. Bezug: 2012. Architektur: Nussmüller Architekten ZT GmbH. Internet: www.aee-intec.at/…Id=141 bzw. www.aee.at/…
  • Plusenergiesiedlung Schlierberg in Freiburg (D): 59 WE mit Büro- und Geschäftsflächen im sog. „Solarschiff“. Bezug: 2006. Architektur: Rolf Disch, Freiburg. Internet: https://siedlungen.eu/db/solarsiedlung-am-schlierberg
    Eines der ersten Plusenergiehäuser, ist das 1994 bezogene „Heliotrop“ in Freiburg von Rolf Disch:
    https://siedlungen.eu/db/plusenergiehaus-heliotrop
  • Plusenergiequartier Oberursel: Das größte Plusenergiequartier hätte in Oberursel bei Frankfurt mit rund 150 Wohnungen und gewerblicher Nutzung in 3 Bürogebäuden und 18 Wohngebäuden als Neubauten, entstehen können. Es wurde im Rahmen einer BMBF-Studie entwickelt, aber nicht realisiert (Stand: 11/2013). Eine umfangreiche Studie der TU Darmstadt Fachgebiet Entwerfen und Energieeffizientes Bauen, liegt dazu vor.

 

Plusenergiesiedlungen
(chronologisch absteigend sortiert):

Realisiert

  • Plusenergiesiedlung in Weiz (AT): Größe: 22 WE. Bezug: 2006. Architektur: Kaltenegger, Passail. Internet: www.aee.at/…

  • BedZED in London (GB): 82 WE. Bezug: 2002. Architektur: Bill Dunster, London. Internet: www.energy-cities.eu/…BedZed.pdf

In Planung/Bau

  • Modellprojekt Möckernkiez in Berlin (D): 385 WE. Bezug: 2014/2015. Städtebau: Baufrösche Kassel; Architektur: 8 unterschiedliche Büros u.a. Rolf Disch und Baumschlager Eberle, Kaden Klingbeil, Sauerbruch Hutton. Internet: https://siedlungen.eu/db/moeckernkiez-eg-berlin

  • Plusenergiesiedlung in Berlin-Weißensee Berlin-Adlershof (D): 128 WE. Kommunale Mietwohnungen. Richtfest: August 2016. Architektur: Deimel Oelschläger, Berlin. Internet: www.deo-berlin.de oder www.berliner-energietage.de/…

  • Plusenergiesiedlung in Grenzach (D) an der Grenze zu Basel: geplant sind 74 WE.  Architektur: Rolf Disch, Freiburg. Internet: www.rolfdisch.de/…

  • Plusenergiesiedlung Bad Vilbel (D): 16 WE. „KfW-Effizienzhaus 55″ Fertigstellung: 2014. Architektur: Bien-Zenker AG. Internet: www.energie-info.net/…


Recherche
Ausgewertet wurden dabei Projekte, die öffentlich gefördert wurden wie z.B. durch die Förderprogramme CONCERTO (EU), EnOB (BMWi), Morgenstadt und EnEff:Stadt (BMBF), ExWoSt, Nationale Stadtentwicklungspolitik (BMVBS/BBSR), Bioenergie-Regionen (BMELV), Nachhaltiges Bauen (DBU), Deutscher Solarpreis (EUROSOLAR), Solar- und Klimaschutzsiedlungen NRW, DGNB Arbeitsgruppe Neubau Stadtquartiere (sowie Vorträge der DGNB-Veranstaltungen wie z.B. zur BAU in München und der Consense, internationale Fachmesse und Kongress für nachhaltiges Bauen) und des Holzbaus (Internationales Holzbauforum IHF und Europäischer Kongress für urbanes Bauen mit Holz EBH). Weiterhin ausgewertet wurden Tagungsprogramme (u.a. die 7. Europäische Konferenz nachhaltiger Städte und Gemeinden des internationalen ICLEI-Städtenetzwerks, des internationalen Passivhauskongress und der RENEXPO), sowie aktuelle Veröffentlichungen insbesondere aus der Wohnungswirtschaft. Die Recherche erfolgte vorwiegend in deutschsprachigen Veröffentlichungen.
Beachten Sie auch den FNB-Blog zum Thema Plusenergiehaus:
http://baufachberatung.net/blog/plusenergiebauweise/

Auf dem Internetportal für nachhaltige Siedlungen finden Sie zum Thema die Subdomain: www.plusenergie.siedlungen.eu

 

Links
Plusenergiehaus bei Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Plusenergiehaus

AktivPlus e.V. Frankfurt
www.aktivplusev.de

Bundesregierung: Effizienzhaus Plus mit Elektromobilität
www.forschungsinitiative.de/effizienzhaus-plus

Datenbank der realisierten Plusenergiehäuser
www.forschungsinitiative.de/…effizienzhaeuser-plus-im-foerderprogramm

Effizienzhaus Plus: Status quo, Potenziale, Entwicklungen –
Detail Beitrag vom 15.8.2014 von Helga Kühnhenrich (BBSR):
www.detail.de/…effizienzhaus-plus-status-quo-potenziale-entwicklungen…

Plusenergiehaus im Bestand
www.enbausa.de/…erste-sanierung-zum-plusenergiehaus-ist-fertig…

Bottrop: Bundesweit erstes Plusenergiehaus im geförderten, mehrgeschossigen Wohnungsbau eröffnet (PM vom 24. April 2015)
www.icruhr.de/…

Literatur
Manfred Hegger et al. (2013): Aktivhaus – Das Grundlagenwerk: Vom Passivhaus zum Energieplushaus. München

Karsten Voss, Eike Musall (2011): Nullenergiegebäude. Internationale Projekte zum klimaneutralen Wohnen und Arbeiten. München

Richard Adrians / Arbeitskreis Ökologischer Holzbau AKÖH (2002): Das AktivHaus – Das Haus mit der besseren Energiebilanz. Wolnzach
www.aktivhaus.net/buch.htm