Energie in der EU: Fast 17 Prozent erneuerbar

Der Anteil erneuerbarer Energien am gesamten Energieverbrauch in der EU hat 2015 bei 16,7 Prozent gelegen. Das ist fast doppelt so viel wie ein Jahrzehnt zuvor. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Anteil um 0,6 Prozentpunkte, wie die Statistikbehörde Eurostat am Dienstag mitteilte. 2004, als erstmals Daten verfügbar waren, waren es lediglich 8,5 Prozent. 2015 lag Schweden mit 53,9 Prozent vorn, während erneuerbare Energien in Luxemburg und Malta mit jeweils 5 Prozent den kleinsten Anteil hatten. EU-weit sollen bis 2020 insgesamt 20 Prozent erreicht werden. (ap)